Willkomen | Smart-Home-Bereich

Alles um das große Thema: Smart-Home

Allgemeine Informationen

Hier werden nach und nach immer neue Projekte und Informationen zu den drei folgenden Themen veröffentlicht. Dabei werden die drei Themen (Raspberry Pi, Arduino, Mobile Apps) in Verbindung betrachtet und zu einem Großprojekt -> Smart-Home vereinigt, sowie die einzelnen Geräte bis ins Detail erläutert. Zu Beginn ist es wichtig, welche Möglichkeiten es gibt und was überhaupt nützlich in einem Smart-Home ist. Es wird bis dahin gehen, ein gesamtes Haus als Modell zu planen und dieses dann individuell mit der Technik auszustatten. Ich habe selten Häuser gesehen die genau identisch sind, es geht schon bei der verschiedenen Anzahl der Räume los. Mit Open-Source-Software, zu der ich an der jeweiligen Stelle verlinken werde, ist es möglich vorher alles gut zu Planen um dann auch fachgerecht umsetzen zu können. Es soll in unserem Haus nicht nach einem Haus für Bastler aussehen. Nur das was wir nicht sehen, aber nutzen ist interessant.

Dabei ist nicht nur meine Meinung wichtig, das Ziel ist es, alle Kritiken zu diskutieren und Anregungen von Jedem zu verarbeiten.

Bevor es los geht, sollten grundlegend folgende Begriffe geklärt werden:

  • Smart-Home
  • Raspberry Pi
  • Arduino
  • Zusätzliche Hardware
    (Sensoren, SMS-Modul etc.)

Aufbau eines Projektes:

Das erste Projekt wird sein, eine 2-Raum-Wohung mit einer Smart-Home-Technik auszustatten. Statistiken belegen, dass die häufigste angemietete Wohnung die Größe von 2 Räumen besitzt. Das bedeutet, dass wir ein Bad, eine Küche, ein Wohnzimmer und ein Schlafzimmer vorfinden. Eine 2-Raum-Wohnung bietet nicht die Möglichkeiten wie ein kompettes Haus über hunderte Qudratmeter. Eine Wohnung in dieser Größenordnung, bietet zu Beginn jedoch ein gutes anschauliches Beispiel. Das Vorgehen eine Wohnung auszustatten ist grundlegend immer gleich und kann adaptiv auf andere größere Projekte transformiert werden. Mein konzeptionelles Vorgehen ist in den Stichpunkten unter "Aufbau des Projektes" zu finden. Nach diesem Schema werde ich bei jedem Projekt vorgehen und mich schrittweise darauf beziehen. Didaktisch soll damit ein "roter Faden" zusehen sein um die Schritte verständlich und nachvollziebar zu gestalten.

  • Plan des Hauses erstellen
    (Grundriss mit Masßnagaben und Einrichtung)

  • Was soll Smart sein ?
    (vorüberlegung der Funktionen)

  • Wie soll gesteuert werden?
    (Verbau von Tabletts,Smatphones etc.)

  • WLAN oder Bluetooth
    (Das Sichherheitskonzept)

  • Planung der Hardware komponenten

  • Planung der Programmierungsstartegie

  • Planung der Verteilung der
    Hardwarekomponenten in der Wohnung
    (Geräte in den Wänden oder ausserhalbt etc.)

  • realistische Zeitplanung

  • Umsetzung beginnen

Nach den zuvor aufgestellten Punkten, kann das Projekt begonnen und geplant werden. Bis es letztendlich an die Umsetzung geht.